Stifterpreis

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist eine der wesentlichen Aufgaben der beruflichen Bildung. Die Friedrich-List-Schule fühlt sich der Idee verpflichtet, künftige Berufstätige handlungs- und anwendungsorientiert auszubilden. Um dieser Verantwortung noch stärker gerecht zu werden, haben alle Schüler die Möglichkeit am Stifterpreis „Betriebswirtschaftslehre in der Praxis“ teilzunehmen und ein eigenes praxisorientiertes Projekt zu verwirklichen.

Die Schüler wählen allein oder mit einer Partnerin oder einem Partner ein betriebswirtschaftliches Thema. Dieses kann sich aus dem Unterricht oder auch aus eigenen praktischen Erfahrungen im Ausbildungsbetrieb oder Praktikumsunternehmen ergeben. Denkbar sind Themen aus allen Funktionen des Unternehmens. Ob Marktforschung, Optimierung von Beschaffungs-, Lager- oder Absatzprozessen, Finanzierungsaufgaben oder Fertigungswirtschaft. Wichtig ist: Die Arbeit soll in einem realen Unternehmen anwendbar sein und diesem Nutzen bringen.

Wichtige Informationen

Preisträger

JahrThemaPreisträger
2010Ökonomie als Opfer der ÖkologieDario Frehse
Gebrauchtwagenvermarktung – Optimierung der StandortverteilungStephanie Schmidt
2011Definition einer wirtschaftlichen Produkttiefe bei Reklamationen von tragbaren EingasmessgerätenPhyllis Henf
Produkteinführung am Beispiel LAR 8000 – Modernes Marketing als Verbindung systemeigener Prozesse unter Berücksichtigung innovativer KommunikationsprozesseTobias Scholtis
TQM in der Zeitungslogistik am Beispiel der NachtkommissionierungMarcel Krakow
2012Entwicklung einer Methode zur Kalkulation von Kosten im Zusammenhang mit Extended Warranty für das Dräger Pac 700 5Y auf Basis von statischen ZuverlässigkeitenKristina Kraft
Die Auswirkung von E-Commerce auf den bundesweiten Zustellgroßhandel im Bereich des Gastronomie- und GroßküchenzubehörsSascha Hachtel & Philipp Stieler
Dokumenten-Management-SystemPhillip Bamberger & Larissa Schickerling
2014Logistische ReklamationsoptimierungKarsten Stripp
Abfalllogistik bei der H.&J. Brüggen KGLisa Kühne & Sandrine Schneider
2015„Bewerbercafé“ als neue innovative Maßnahme zum Auszubildenden-Recruiting bei der Drägerwerk AG & Co. KGaAKatharina Körber
Die WebapplikationElisa Rotter
2016Optimierung der Transportabwicklung im Rahmen der internationalen Fertigung von Fluchtkammern Dräger SIMSAMarisa Brandt
Ermittlung eines möglichen Einsparpotentials durch Einrichtung eines zentralen Büromateriallagers als Ausbildungsabteilung bei DrägerHanna Plögemaker
2017Prozess zur Auswahl und Priorisierung von Themen für das Content Marketing im Segment Hospital der Drägerwerk AG & Co. KGaALena Mollwitz
Konzepterstellung und Entwicklung einer mobilen App für den Golfclub Reinfeld e.V.Tom Böttger

„Digitales werben – Analog verkaufen“

Ein Leitfaden für die Social Media Marketing Strategie der Auto Nova GmbH

Nikos-Emanuel Boldt
2018Optimierung der internen Kommunikation und Verbesserung des Kundenservice durch eine unternehmensabgestimmte Applikation zur BestellüberwachungJenna Marie Chucher
Website für eine HilfsorganisationDominik Marlin Erhardt
2019Industrie 4.0 – Distributed Ledger Technologie in der supply chainFinja Fehrmann
Gefährdung der Leistungsfähigkeit von Unternehmen durch Fachkräftemangel

Louisa Isemann

Aleksander Plucinski

Kontakt

Friedrich-List-Schule 
- Europaschule - 
Georg-Kerschensteiner-Straße 29 
23554 Lübeck

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo. - Do.:7.30 - 14.30 Uhr
Fr.:7.30 - 13.00 Uhr

Sonderregelung während der Ferien. Bitte vorher erfragen!

Tel.: 0451/122 86800 
Fax: 0451/122 86890 

info@listschule.de

Friedrich-List Schule Lübeck - Anfahrt