Martin Schäuble an der FLS

Der Sach- und Jugendbuchautor Martin Schäuble war am 28.01.2019 zu Gast an unserer Schule und stellte den beiden Deutsch eA Kursen des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums seinen dystopischen Roman „Endland“ vor, in dem er sich damit beschäftigt, wie ein Deutschland heute unter einer rechtsnationalen Regierung aussehen würde.

Er las nicht nur eindrucksvoll einige Auszüge aus seinem Roman vor, die dem Publikum die drei Hauptprotagonisten (Noah, Anton und Fana) und deren Schicksale näherbrachte, sondern erzählte auch anschaulich von seinen Recherchen zu dem Buch. So berichtete er, wie er Wahlveranstaltungen einer rechtspopulistischen Partei besuchte, um dort mit den Wählern sowie auch den Parteimitgliedern ins Gespräch zu kommen. Diese Gespräche nutzte er für seinen Roman, indem er Charakteren Originalzitate der Politiker in den Mund legte. So zeigte er den Schülern die aktuellen Bezüge noch dramatischer auf.

 

Die Schüler hörten aufmerksam zu und stellten interessierte Fragen, nicht nur zum Buch, sondern auch zur Person Schäubles, die der sympathische Autor ausführlich beantwortete. So erfuhr das Publikum von seinem Interesse am Nahost-Konflikt, von seiner in Israel und Palästina verbrachten Zeit, von seinem Interesse an Dystopien, denn „wer wolle schon einen Roman über Friede, Freude, Eierkuchen“ lesen, und von seinen weiteren unter dem Pseudonym „Robert M. Sonntag“ veröffentlichten Werken. Ein Pseudonym, das er sehr anschaulich erklären ließ durch das Aussprechen seines Namens durch einen englischen Muttersprachler. So lernten die Schüler, nicht jeder Name eignet sich für den internationalen Markt.

Hier einige Schülerstimmen:

Interessante Vorlesung und vor allem anschaulich, abwechslungsreich.

Es war interessant, die Entstehung des Buches zu verfolgen.

Besonders hat mir gefallen, dass er das Publikum stets mit einbezogen hat. Zudem hat er mein Interesse geweckt, das Buch zu lesen.

Durch die Lesung habe ich einen guten Eindruck von dem Menschen Martin Schäuble und seinem Buch bekommen.

Kontakt

Friedrich-List-Schule 
- Europaschule - 
Georg-Kerschensteiner-Straße 29 
23554 Lübeck

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo. - Do.:7.30 - 14.30 Uhr
Fr.:7.30 - 13.00 Uhr

Sonderregelung während der Ferien. Bitte vorher erfragen!

Tel.: 0451/122 86800 
Fax: 0451/122 86890 

info@listschule.de

Friedrich-List Schule Lübeck - Anfahrt